- Die Philosophie -


Dr. Bachs Philosophie beruht auf folgendem Prinzip:

Wenn wir wir selbst sein können und tun können, was uns glücklich macht, werden wir nicht nur ein erfülltes und fruchtbares Leben führen, sondern auch unser Schicksal meistern.

 

Gesundheit und Glück ergeben sich, wenn wir mit unserem inneren Wesen in Einklang sind.

 

Krankheit ist eine Reaktion auf Störung. Dies ist ein zeitweiliges Versagen und Unglücklichsein und tritt auf, wenn wir es zulassen, dass andere Menschen unsere Ziele im Leben stören und damit in uns Zweifel, Angst oder Gleichgültigkeit erzeugen.

 

Unsere innere Stimme kennt unseren Lebensplan. Der Lebensplan, in dem festgelegt ist, welchen Weg wir zu gehen haben, um uns im Laufe unseres Lebens zu einem vollkommenen Wesen zu entwickeln. Allen Menschen sind gewisse Stärken und Schwächen als Anlage in die Wiege gelegt.

 

Unser Ziel sollte es sein, unsere Stärken, wie zum Beispiel Zuversicht, Verstrauen und Liebesfähigkeit, zu entwickeln und unsere Schwächen, wie Intoleranz, Ungeduld und Hochmut, zu überwinden.

 

Dann haben wir die Fähigkeit, auch bei äußeren Widerständen unseren im Lebensplan vorgesehenen Weg zu gehen. Kenntnis von seinem Lebensplan erhält nach Bachs Überzeugung jeder Mensch durch seine innere Stimme, die man auch Intuition nennt. Sie kann uns „beraten“ und sagen, was gut oder schlecht für uns ist beziehungsweise wie wir uns entscheiden sollen, um auf unserem Weg zu bleiben.

 

Jede Abweichung vom Lebensplan, sei es durch Ignorieren der inneren Stimme oder durch äußeren Druck, führt zu Konflikten. Diese Disharmonien führen zu Veränderungen im psychischen Bereich. Dadurch entstehen nach Bach die negativen Gemütszustände wie Ängste, Unsicherheit und Aggressivität, aber auch Trauer und Verzweiflung.

 

Diese negativen Gemütszustände waren für ihn die eigentliche Ursache von körperlichen Erkrankungen.